iStock-175602101
iStock-1011236426
iStock-1135064311 (1)

DIE HUEMER MÜHLE IN STERN –

EIN HANDWERKLICHER MÜHLENBETRIEB

MIT LANGER TRADITION

 

Entstehungsgeschichte

Die Huemer Mühle gehörte ursprünglich zum Schloss Stern und wird erstmals im 15. Jahrhundert urkundlich erwähnt. Um die Mitte des 18. Jahrhunderts fiel das Schloss Stern einem Brand zum Opfer und wurde nicht mehr aufgebaut. Die Mühle selbst war von diesem Brand nicht betroffen.

Seit dem Jahr 1922 ist die Mühle im Besitz der Familie Huemer: Die damals noch sehr kleine Mühle wurde von Matthias und Anna Huemer gekauft und geführt. Später übernahm Fritz Huemer gemeinsam mit seiner Frau Gabriele den Betrieb. Die Mühle hatte besonders zur Zeit des 2. Weltkriegs sowie in der Nachkriegszeit eine wichtige Bedeutung in der Versorgung der Region mit Mehl.

Als jüngster der sieben Kinder von Fritz und Gabriele übernahm Markus 1988 gemeinsam mit seiner Frau Gabriele den Betrieb und sie führten ihn mit viel Fleiß und Herzblut ins neue Jahrtausend.

1994 öffnete der „Mühlenladen“  – Dieser befindet sich in der originalen ehemaligen „Stube“ des Wohnhauses. Gabriele Huemer hat diesem Laden mit ihrer Kreativität und Liebe zum Detail einen besonderen Flair verliehen.

 

Es werden viele selbst erzeugten Getreideprodukten  sowie auch überregionale Naturkost-Handelsprodukte angeboten. In einer Gemeinschaft von rund 25 kleinen Mühlenläden aus Österreich und Deutschland werden mit überregionalen Zutaten Müslis, Breie und Süßwaren erzeugt und gemeinsam vermarktet.

Der Familienbetrieb heute

Seit 2012 ist mit Thomas Huemer bereits die vierte Generation in der Mühle aktiv. Neue Ideen und Innovationen in Verbindung mit Tradition, werden gemeinsam vom Markus, Gabriele und Thomas verwirklicht.

Die landwirtschaftliche Arbeit hat sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten stark verändert, Flächen und Maschinen und damit auch die Erntemengen wurden größer. Um auch langfristig ein verlässlicher Partner für die Landwirtschaft zu sein fand im Frühjahr 2020 nach einer langen und intensiven Planungszeit der Spatenstich für die neue Mühle statt. Neben Markus, Gabi und Thomas sind derzeit auch die beiden Töchter Andrea und Alexandra im Betrieb tätig.

Bio aus der Region

Der Umweltgedanke wird bei Gabriele, Markus und Thomas Huemer groß geschrieben. Die Huemer Mühle ist bereits 30 Jahre Bio Zertifiziert. Die langjährige Verbindung zu vorwiegend umliegenden (Bio-)Landwirten und die sorgfältige Auswahl von gut backfähigen und robusten Ur-Brotgetreidesorten bilden die Grundlage zur Versorgung der Huemer Mühle mit Getreide.

 

Hohe Qualitätsansprüche


Die Backqualität von Bio Getreide und Bio Mehlen wird im hauseigenen Labor überprüft und kontrolliert. Wir arbeiten stets daran unsere Produkte mit besten Backeigenschaften und naturbelassen ohne jegliche Zusatzstoffe unseren Kunden anzubieten.

 

Kraft aus der Natur


Die Verarbeitung des heimischen Getreides welches zum überwiegenden Teil aus dem Innviertel stammt geschieht zum Großteil mit selbst erzeugtem Strom aus eigener Wasserkraft und Photovoltaik Anlagen.

 


Das Wissen um die Herkunft unserer Lebensmittel und des täglichen Brots gewinnt immer mehr an Bedeutung. Wir verarbeiten Getreide österreichischer Landwirte und versorgen verarbeitende Bäckereien, Gastronomiebetriebe und private Haushalte mit Mehl und Getreideprodukten. Somit sehen wir uns als wichtiges Bindeglied der Wertschöpfungskette von der landwirtschaftlichen Urproduktion bis hin zum Endverbraucher.

About Block II
Image is not available
WKO
So erreichen Sie uns